Die drei österlichen Tage für Kinder

An die 60 Kinder und Eltern feierten gemeinsam das Geheimnis des Osterfestes

Hallelu, hallelu, preiset den Herrn – Feier der drei österlichen Tag für Kinder

Die Feier der drei österlichen Tage von Gründonnerstag, Karfreitag und der Osternacht ist der Höhepunkt des Kirchenjahres und die Herzkammer unseres Glaubens. Das Ostergeheimnis mit all seine Facetten von Tod und Leben, Freundschaft und Verrat, Angst und Auferstehung, ist nichts, was wir so einfach verstehen und vollziehen können. Es braucht wohl unser ganzes Glaubensleben und verschiedene Zugänge um darin hineinzuwachsen. So sind an die 60 Kinder und Eltern aus der ganzen Seelsorgeeinheit an den drei österlichen Tagen zusammengekommen, um das Ostergeheimnis gemeinsam zu feiern. In für Kinder geeigneter und beeindruckender Weise wurde die Feier des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Freunden am Gründonnerstag im Pfarrgemeindehaus in Bergatreute begangen. Jesu Kreuzweg, sein Leiden und Sterben wurde im Kinderkreuzweg in Molpertshaus am Morgen des Karfreitages nachgegangen. Was nach Jesu Tod passierte, was seine Freunde machten und wie sich der Auferstandene ihnen zeigte, wurde in der Kinderosternacht am Nachmittag des Karsamstags im Pfarrgemeindehaus in Bergatreute gefeiert. Das Hallelu, Hallelu, preiset den Herrn wurde von den Kindern nach dem Weg mit den Jüngern nach Emmaus und der Lichterfeier mit großer Auferstehungsfreude gesungen. Denn Jesus lebt. Die Erleichterung und Freude der Kinder war so groß, dass die leckeren Osterspeisen schnell gegessen waren. Ein großer Dank für die Vorbereitung und liebevolle Gestaltung der drei österlichen Tage für Kinder gilt Pastoralreferentin Beatrix Zürn, Sonja Denkinger und dem Kinderkreuzweg-Team in Molpertshaus.