Das Friedenslicht aus Bethlehem

wurde wie jedes Jahr von einem Kind aus Österreich in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und nach Wien gebracht. Von dort aus wird es von den Pfadfindern in andere europäische Länder gebracht. Die Wolfegger Pfadfinder St. Georg (DPSG) haben das Licht zu uns gebracht. Es brennt in den Kirchen unserer SE von Heilig Abend bis Dreikönig als Zeichen für den Frieden, den die Engel mit der Geburt Jesu in Bethlehem verkündet haben. Wer möchte, kann eine Kerze mitbringen und das Friedenslicht mit nach Hause nehmen. Möge der Friede Jesu Christi in unseren Häusern leuchten und mehr noch in unseren Herzen.